Updates



Da ich ja keine Newsletter mehr versende (ich hatte dazu eine Abstimmung auf Twitter durchgefĂŒhrt und 60 Prozent der Stimmen sagten, 'Blogbeitrag reicht') gibt es heute mal ein Update hier auf dem Blog. :)


Es ist viel los zurzeit und ich will euch mit diesem Post mal einen aktuellen Status meiner Projekte geben.


Fangen wir mit #ANGST an. Es ist fertig 🎉 Das E-Book braucht noch das ein oder andere Feintuning, aber die Printausgaben (Hard- und Softcover) sind in Produktion und werden hoffentlich pĂŒnktlich zum 26.6. ĂŒberall dort erhĂ€ltlich sein, wo es BĂŒcher gibt. Das E-Book könnt ihr schon vorbestellen, außerdem veranstalte ich auf lovelybooks gerade eine Leserunde, bei der ihr eines von zehn E-Books gewinnen könnt (https://bit.ly/3cwVzc7). Aber schnell sein - sie lĂ€uft nur noch 1 Tag! #DasDorf macht Fortschritte, wobei ich jetzt wieder mit Nachdruck schreiben muss. Bis zum fĂŒnften Kapitel (das in einer Woche erscheint), ist alles fertig und geplant, aber jetzt gehen mir die NĂŒsse aus. Ihr wisst schon, die, die man bunkert und rauszieht, wenn man mal nicht zum Schreiben kommt. Also werde ich die nĂ€chsten Tage dafĂŒr nutzen, ein paar weitere Kapitel zu produzieren. #FUCK liegt immer noch auf meinem »muss ich endlich ĂŒberarbeiten und meinem Agenten erneut schicken« Stapel - wird vermutlich auch im Sommer nichts mehr werden, aber ich hoffe, bis Ende des Jahres das Manuskript so weit zu haben, das es veröffentlicht werden kann. Die 2. Auflage von #TheAgileAttitude liegt auf demselben Stapel. Hmpf! Aber da gibt es immerhin schon den neuen Titel und ein mögliches Cover. #AbgedrehtUndAufgedreht, eine Anthologie, bei der ich sowohl Autor als auch Herausgeber bin, macht große Fortschritte. Alle eingereichten Geschichten sind gelesen, bewertet und die Autor:innen ausgewĂ€hlt. Jetzt wollen alle elf Storys lektoriert werden. Das wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, aber wir streben eine Veröffentlichung im November an, machbar. Last but not least: Ich kann endlich wieder ins Fitnessstudio! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie glĂŒcklich mich das macht (könnte ich natĂŒrlich schon, wĂ€re auch nicht so gut, wenn ein Autor keine Worte finden wĂŒrde, aber dann wĂŒrdet ihr mich fĂŒr einen Romancier halten, und das wĂ€re meinem Bestreben, mich als Psycho-Horror-Autor zu etablieren, nicht eben zutrĂ€glich.). Soweit das Update aus dem Maschinenraum. Und was geht bei euch so? :)

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen